Hypnosetherapie

CTW®-Hypnosetherapie

Bei der CTW®-Hypnosetherapie handelt es sich um eine gezielt angewendete Therapieform, die auf den neuesten Erkenntnissen der Hirnforschung basiert. Der klienten- und lösungsorientierte Ansatz unterstützt Sie Auslöser für Ihr unerwünschtes Verhalten zu finden und individuelle Lösungen zu kreieren.

Je nach Problemlage ist die genaue Anzahl der Sitzungen nicht immer von vorne herein zu bestimmen. Üblicherweise ist jedoch im Vergleich zu anderen Beratungsangeboten ein wesentlich schnellerer Erfolg spürbar. Grundsätzlich sollten Sie je nach Thema mindestens drei bis zehn Sitzungen einkalkulieren. Eine detaillierte Einschätzung können wir nach dem Ersttermin vornehmen.

Wenn Sie ein individuelles Thema haben, sprechen Sie uns gerne an.

Ängste, Phobien & Zwänge

Rational unbegründete Ängste, Phobien & Zwänge wirken häufig sehr belastend für die Betroffenen und deren Angehörige und bringen zum Teil große Einschränkungen mit sich. Häufig breiten sich diese Störungen im Alltag zunehmend aus, was zu einem Gefühl der Kontrolllosigkeit führt.

Zusammen finden wir die unbewussten Auslöser und können diese so verändern, dass eine gesunde Reaktion und ein selbstgestaltetes Leben wieder möglich sind.

Beispiele:
•    unterschwellige Ängstlichkeit
•    Flugangst
•    Höhenangst
•    Angst vor Tieren (Spinnen, Hunde etc.)
•    Versagensangst
•    Verlustangst
•    Zwangsgedanken, -handlungen

Stress, Erschöpfung & Depression

Innere Unruhe und Anspannung sind gesellschaftlich stark verbreitet. Selbst Kinder und Jugendliche zeigen heute oft schon Anzeichen von Überbelastung und Leistungsdruck. Die Folge ist ein andauerndes Gefühl der Erschöpfung, Antriebslosigkeit bis hin zur depressiven Episode. Viele Menschen wissen oft nicht wie sie aus dem Kreislauf heraus kommen sollen.

Zusammen finden wir die unbewussten Auslöser und können diese so verändern, dass ein positives Denken, angenehme Gefühle und kraftvolles Handeln wieder möglich sind.

Beispiele:
•    dauernde Anspannung
•    Schlafprobleme
•    Gedankenkreisen
•    Kopfschmerzen
•    innere Unruhe

Schlafstörungen

Schlafstörungen beginnen meist in belastenden Lebenssituationen und haben dann häufig die Gewohnheit chronisch zu werden. Das Gehirn hat sich so ein ungesundes Schlafmuster antrainiert. Medikamente helfen dann vermeintlich, führen jedoch schnell zu einem neuen Problem und beheben die Ursache nicht.

Durch eine ausführliche Diagnostik und die Entkopplung des fehlgeleiteten Schlafrhythmus kann dieser mit Hilfe spezieller Techniken wieder umtrainiert werden.

Beispiele:
•    schlechtes Einschlafen
•    frühes Erwachen
•    Albträume
•    nächtliches Erwachen

Weitere Behandlungsfelder:

Die Möglichkeiten sind vielfältig! Alles, was mit psychischen Belastungen zusammen hängt, kann erfolgreich zu einer Linderung der Symptome bis hin zur völligen Heilung führen.

Dabei sind auch vermeintlich somatische Symptome häufig mit einer psychischen Komponente verknüpft.

Beispiele:
•    sexuelle Störungen
•    Allergien
•    Migräne & Kopfschmerzen
•    Schmerzbehandlung
•    Eifersucht
•    Alkoholprobleme
•    Essstörungen